Web
Analytics Made Easy - StatCounter
Skip to main content

SIM Karte für Indonesien: Mobiles Internet und günstig Telefonieren in Indonesien

Sie planen einen Urlaub in Indonesien und möchten nicht auf Ihr gewohntes Surf-Verhalten verzichten? Dann ist dieser Beitrag genau richtig für Sie. Hier werden einige Fakten zum Thema aufgeworfen. Darüber hinaus erhalten Sie jede Menge sinnvolle Tipps.

Macht es Sinn, mir eine lokale SIM-Karte in Indonesien zu holen?

Ja, dies macht durchaus Sinn. Dies resultiert daraus, da Sie für die Benutzung von Roaming in Drittländern, immer noch mit sehr hohen Kosten rechnen müssen. Aufgrund dessen stellt eine lokale SIM-Karte eine durchaus preisgünstigere Alternative dar. Selbst Menschen, welche ihre mobilen Daten nicht zwanghaft nutzen möchten, können mit einer lokalen SIM-Karte jede Menge an Zeit sparen. Das Suchen von einem WLAN Hotspot, nimmt nämlich jede Menge an Zeit in Anspruch. Wichtige Dinge, wie eine kurze Route über Google Maps zu suchen, um bestimmte Sehenswürdigkeiten oder Dienstleister zu finden, könnten ohne lokale SIM-Karte zu einem gewaltigen Problem werden. Selbstverständlich können diese Dinge im Notfall auch mit einer deutschen SIM-Karte gesucht werden. Die deutschen Mobilfunkanbieter bieten für das Land Indonesien eher schlechtere Konditionen an. Durch diese genannten Gründe kann geschlussfolgert werden, dass es sich, um Zeit und Geld zu sparen, durchaus lohnt, eine lokale SIM-Karte zu benutzen. Mit dieser kann, mit einigen Tipps und Tricks, auch um einen günstigen Preis nach Deutschland telefoniert werden.

Welche Voraussetzungen muss mein Handy aufweisen?

Grundsätzlich liegt die Voraussetzung für die Benutzung einer ausländischen SIM-Karte bei einem Handy ohne Netlock. Sollte diese Voraussetzung erfüllt sein, wird es nur zu geringen Problemen kommen. Zum Beispiel müssen Sie Ihre indonesische SIM-Karte selbst zu schneiden, doch auch dies stellt im Grunde genommen kein Problem dar. In einem Shop können ganz einfach Kartenstanzen erworben werden. Allerdings kann dies auch ganz einfach mit einer Nagelschere durchgeführt werden. Sie müssen nur vorerst überprüfen, ob Ihr Handy eine Mikro-SIM-Karte oder eine Nano-SIM-Karte benötigt. Da es in vielen Internetpaketen Einschränkungen gibt, sollten Sie sich darüber informieren, ob Ihr Handy LTE-fähig ist. Seit dem 01.03.2018 ist allerdings die Einschränkung vorhanden, dass jede SIM-Karte registriert werden muss. Dies kann selbstverständlich auch mit einem ausländischen Pass erfolgen. Es muss lediglich ein Laden des Providers besucht werden.

SIM Karte

SIM Karte ©iStockphoto/AndreyPopov

Welche Anbieter von lokalen SIM-Karten sind vor Ort vorhanden?

Der günstigste und einfachste Weg liegt darin, vor Ort, in einem der zahlreichen Mobilfunk-Shops eine SIM-Karte zu erwerben. Der Vorteil dieser SIM-Karten liegt darin, dass sie über ein Guthaben verfügen und bereits um wenige Euro erworben werden können. Darüber hinaus lässt sich das Guthaben in sehr vielen Shops ohne Probleme wieder aufladen. Mit dem Prepaid-Guthaben in Indonesien können sowohl Anrufe getätigt als auch die mobilen Daten benutzt werden. Das Telefonguthaben wird in Indonesien als Pulsa bezeichnet und das Datenvolumen nennt sich Kuota. Wie in fast jedem anderen Land, gibt es auch in Indonesien unterschiedliche Provider. Die Bekanntesten, Größten und Ältesten wären hierbei XL, SimPATI sowie Indosat. Natürlich gibt es aber auch viele andere Anbieter. Dies wären zum Beispiel Smartfren oder 3. Letzteres ist vor allem in Bali sehr beliebt. Wie Sie es bereits aus Deutschland kennen, müssen Sie davon ausgehen, dass jeder Anbieter unterschiedliche Angebote, Pakete und Preisstrukturen aufweist.

Wie kann ich herausfinden, welcher Anbieter optimal für mich ist?

Um diese Frage optimal beantworten zu können, müssen Sie sich vorab einige Fragen stellen. Wie lange bleiben Sie vor Ort? Sind Sie länger als einen Monat vor Ort? Wo sind Sie unterwegs? Brauchen Sie eine große Menge an Datenvolumen? Arbeiten Sie vor Ort? Möchten Sie viele Anrufe tätigen? Müssen Sie auf das Geld achten? All dies sind Fragen, welche vor der Entscheidung für einen Anbieter beantwortet werden sollten. So kann in kürzester Zeit und einfachster Weise der passende Provider gefunden werden. Selbst wenn die Angebote nicht optimal für Sie sind, werden Sie sicher fündig.

Welche SIM-Karte ist für mich passend?

Welche SIM-Karte Sie wählen sollten, hängt ganz von Ihren Gewohnheiten und Wünschen ab. Eine SIM-Karte von XL lohnt sich insbesondere dann, wenn Sie sich keine Sorgen um die vorhandene Datenmenge machen möchten und ein gewisses Budget zur Verfügung stellen, können. Ebenso lohnt sich die SIM-Karte von XL oder von SimPATI dafür, wenn Sie oftmals in abgelegenen Gebieten unterwegs sein werden und auch dort keine Einschränkungen in den mobilen Daten erleben möchten. Der Anbieter Indosat wäre dann optimal, wenn Sie Ihren Urlaub hauptsächlich am Strand verbringen und wenig reisen möchten. Dies resultiert daraus, da Indosat kostengünstiger ist, dafür allerdings nicht für abgelegene Gebiete geeignet. Wenn Sie nicht allzu lange vor Ort sind, lohnt sich die SIM-Karte von XL. Sollten Sie hingegen mehr als einen Monat vor Ort sein und das Bedürfnis aufweisen, komplizierte Pakete zu buchen, sollten Sie eher auf SimPATI zurückgreifen. Letztendlich kann somit daraus geschlussfolgert werden, dass die unterschiedlichen Anbieter für unterschiedliche Tätigkeiten gerüstet sind. Die beiden Anbieter SimPATI sowie XL setzten sich in der Vergangenheit bei Touristen am häufigsten durch. Für ungefähr zehn Euro erhält man bei diesen Providern eine relativ gute Leistung. Grundsätzlich sollten Sie Ihre Reiseorte, welche Sie besuchen werden, überprüfen, indem Sie darauf achten, ob der jeweilige Ort LTE-fähig ist. Sollte dies nur in wenigen Gebieten so sein, sollten Sie grundsätzlich auf Provider verzichten, welche das meiste Datenvolumen im LTE-Netz anbieten.

Woher bekomme ich in Indonesien eine SIM-Karte? Wie kann ich Pakete buchen?

Statt die SIM-Karte direkt am Flughafen zu erwerben, sollten Sie erst mal Ihr Hotel aufsuchen. Bei der Rezeption können Sie nachfragen, wo Sie eine günstige SIM-Karte erwerben können. Alle Angestellten werden Ihnen gerne dabei behilflich sein. Grundsätzlich müssen Sie aber nur einen sogenannten Pulsa-Shop aufsuchen. Diese Shops sind zahlreich vertreten. Dort können Sie in schnellster Weise eine SIM-Karte erwerben. Der Nachteil in sogenannten Pulsa-Shops liegt allerdings darin, dass die meisten Menschen außerhalb von Bali, kein Englisch sprechen können und Sie somit keine umfassende Beratung erhalten können. Dennoch hat jeder Anbieter Preistafeln und Poster mit Erklärungen ausgehängt, damit Sie sich für einen passenden Tarif, ohne große Erklärungen, entscheiden können. Anschließend können Sie einfach auf diesen zeigen, um ihn zu erwerben. Auch in Pulsa-Shops wird die SIM-Karte direkt registriert. Es kann vorkommen, dass Sie von einem Angestellten des Shops nach Ihrem Handy gefragt werden. Dies resultiert daraus, da der Angestellte sich vergewissern möchte, welche Größte der SIM-Karte Sie benötigen. Um hierbei schneller vorgehen zu können, sollten Sie sich davor im Klaren sein, welche Größe Sie benötigen. So können Sie dies einfach mitteilen. Alternativ können Sie auch eine offizielle Anlaufstelle des Providers aufsuchen. Der Vorteil bei dieser Variante liegt darin, dass Sie hierbei eine umfassende Erklärung, in der englischen Sprache, erhalten können. Ebenso wird die SIM-Karte hier registriert. Sie erhalten ausführliche Informationen vom Anbieter. Anschließend wird Ihnen die Möglichkeit gegeben, Fragen zu stellen. Diese Variante macht vor allem dann Sinn, wenn Sie einen Aufenthalt, welcher länger als einen Monat dauert, planen. Dies resultiert daraus, da die Niederlassungen nicht so häufig zu finden sind wie Pulsa-Shops. Es wird also ein gewisses Pensum an Zeit benötigt. In Pulsa-Shops kann neben dem Erwerb von SIM-Karten auch Telefonguthaben aufgeladen werden. Außerdem sind Apps vorhanden, mit diesen Sie Ihr Telefonguthaben in einfachster Weise selbst aufladen können. Ein wichtiger Hinweis liegt darin, dass zum Aufladen des Guthabens lediglich die Nummer benötigt wird. Dies bedeutet, Sie müssen das Aufladen nicht zwanghaft selbst mit Ihrem Telefon durchführen.

Welche SIM-Karten-Pakete gibt es in Indonesien?

Fast jeder Anbieter weist Allround-Pakete auf. Diese enthalten ein großes Datenvolumen sowie ein Telefonguthaben. Manche Anbieter stellen ebenso Sondervolumen aus. Dieses Sondervolumen kann zum Beispiel für Spotify genutzt werden. Sie können sich online Informationen zu den einzelnen Paketen einholen. Darüber hinaus hängen Informationen bezüglich dessen meist in den Handyläden aus. Meistens ist es so, dass Sie beim Kauf einer SIM-Karte bereits ein Paket inkludiert haben. Bevor Sie Ihre neue SIM-Karte einlegen, sollten Sie die mobilen Daten abstellen. Dies resultiert daraus, da oftmals beim Wechseln der SIM-Karte Dinge im Hintergrund aktualisiert oder installiert werden. Um durch Ihr Datenvolumen hierbei keine negativen Konsequenzen zu erleben, sollten Sie diesen Tipp durchaus beherzigen. Die Datennutzung sollte tatsächlich erst nach der Buchung eines Pakets aktiviert werden. Natürlich sind auch Pakete mit einem großen Datenvolumen vorhanden, da dieses aber meist nur für LTE geeignet ist, sollte Sie sich vorab darüber erkundigen, ob in dem Gebiet, in diesem Sie sich aufhalten möchten, LTE empfangen werden kann.

Wie kann ich mein Guthaben aufladen und kontrollieren?

Grundsätzlich können Sie das sogenannte Pulsa in jedem beliebigen Supermarkt, Pulsa-Shops oder Provider-Niederlassungen aufladen. Wenn Sie die indonesischen Zahlen nicht kennen, zeigen Sie am besten den Geldschein, welchen Sie für die Aufladung ausgeben möchten, vor. Anschließend können Sie Ihr Guthaben selbst kontrollieren und per Wunsch Pakete hinzubuchen. Um das Guthaben zu kontrollieren, müssen Sie lediglich ein Kürzel, jeder Provider weist ein anderes auf, wählen. Wenn Sie dieses Kürzel gewählt haben, wird sich ein Menü öffnen, welches Sie mit dem Drücken von weiteren Tasten bedienen können. Der Nachteil liegt hierbei darin, dass das Menü nur in der indonesischen Sprache bereitgestellt werden kann.

Wie kann ich in Indonesien günstig telefonieren?

Im Grunde genommen sollten Sie beachten, dass Sie so wenig wie möglich ins Ausland beziehungsweise nach Hause telefonieren sollten. Die besten Tarife von SimPATI stellen hierbei eine gute Variante dar. In Indonesien sind bestimmte Vorwahlen vorhanden, welche das Telefonieren kostengünstiger gestalten können. SimPATI weist die Vorwahl 01017 auf. Wenn Sie diese Vorwahl vor der eigentlichen Nummer wählen, können Sie verhältnismäßig kostengünstig ins Ausland telefonieren. Ein Gespräch kostet hierbei rund 20 Cent in der Minute. Eine SMS kann um sechs Cent versendet werden. XL weist die Vorwahl 01000 auf. Wenn Sie diese Vorwahl bei dem Provider vor der eigentlichen Nummer wählen, können Sie um rund 25 Cent in der Minute ins Ausland telefonieren. Bei Indosat können Sie die Vorwahl 01016 wählen.

Wo kann ich meine SIM-Karte aus Deutschland verstauen?

Diese Fragestellung darf auf keinen Fall zu locker genommen werden. Denn im Falle eines Verlusts müssen Sie die SIM-Karte vom Ausland aus sperren lassen und sich anschließend in Deutschland einen Ersatz besorgen. Dies bringt Aufwendigkeiten mit sich. So können Überweisungen oder Nutzerkennungen, welche mit dem Handy durchgeführt werden müssen, erst mal nicht mehr möglich gemacht werden. Darüber hinaus verlieren Sie alle Telefonnummern, welche Sie auf der SIM-Karte gespeichert hatten. Um so ein Manöver nicht zu riskieren, sollten Sie sich folgende Tipps zu Herzen nehmen:

1. Nehmen Sie ein zweites Handy, welches durchaus älter sein kann, mit auf Ihre Reise. So können Sie die SIM-Karte dort einlegen.
2. Sie können die SIM-Karte auf die Rückseite des Handys kleben. Hierfür müssen Sie allerdings eine Handyhülle besitzen.
3. Eine Alternative stellt die SD-Kartenschutzhülle dar. Sie ist sicher, kratzfest, kann überall verstaut werden und ist außerdem gut sichtbar. In dieser Hülle kann die SIM-Karte dann entweder in dem Geldbeutel oder dem Koffer aufbewahrt werden.
4. Ein SIM-Kartenhalter stellt eine gute Möglichkeit dar, wenn Sie in unterschiedliche Länder reisen möchten. Dies resultiert daraus, da dieser mehrere SIM-Karten verstauen kann.

Die Anbieter im Vergleich

XL

Eine SIM-Karte dieses Anbieters kostet ungefähr 30.000 bis 200.000 Rupiah. Die Pakete sind einfach und gut zu verstehen. Sie können mit diesen Paketen sehr günstig telefonieren. Außerdem ist eine gute Verteilung des Datenvolumens möglich, da keine Einschränkungen gegeben sind. Das Empfangssignal sowie die Internetqualität sind gut. Dafür weist dieser Anbieter ein eher schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis auf. Da er verhältnismäßig wenig Datenvolumen zur Verfügung stellt. Die SIM-Karte muss häufig registriert werden.

SimPATI

Eine SIM-Karte dieses Anbieters kostet ungefähr 54.000 bis 300.000 Rupiah. Mit diesem Anbieter erreichen Sie eine Abdeckung in ganz Indonesien. Darüber hinaus erhalten Sie sehr gutes Empfangssignal sowie sehr gute Internetqualität. Das Telefonieren ist günstig und es ist eine große Auswahl an unterschiedlichen Paketen vorhanden. Der Nachteil dieses Providers liegt allerdings darin, dass er, insbesondere bestimmte Pakete, am kostenintensivsten anbietet. Darüber hinaus ist die SIM-Karte von diesem Anbieter meist nur in LTE-Netzen nutzbar.

Indosat

Eine SIM-Karte dieses Anbieters kostet ungefähr 60.000 bis 100.000 Rupiah. Indosat wirft ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis auf. Insbesondere das Preis-Leistungs-Verhältnis des Datenvolumens ist sehr gut. Dafür haben Nutzer von Indosat, in einigen Gebieten Indonesiens, meist mit schlechter Verbindung zu kämpfen. Auch dieser Anbieter kann sein Datenvolumen meist nur in LTE-Netzen zur Verfügung stellen.

Fazit

Zusammenfassend kann somit geschlussfolgert werden, dass sich der Erwerb einer SIM-Karte vor Ort durchaus lohnt, wenn einige Dinge beachtet werden. So können sowohl die Datennutzung als auch das Führen von Telefonaten kostengünstig gemacht werden.

Top Artikel in Indonesien Allgemein