Web
Analytics Made Easy - StatCounter
Skip to main content

Tipps, wie Du bei deinem Flug nach Indonesien Geld sparen kannst

Indonesien ist ein beliebtes Urlaubsland. Auch wenn es weit von uns entfernt ist, wollen viele Europäer in die Ferne, um Land und Leute kennenzulernen. Der südostasiatische Inselstaat bietet sehr viele Möglichkeiten, um Ihren Urlaub individuell zu gestalten. Egal ob Sie die Natur genießen, die Kultur kennenlernen, Städte besichtigen oder einfach nur am Strand die Seele baumeln lassen wollen, Indonesien bietet Ihnen dafür gute Gelegenheiten. Neben den modernen touristischen Zentren wie Bali oder Sumatra gibt es auch viele Regionen, die beschaulicher sind.

Inzwischen ist das Land zu einer guten Urlaubsregion angewachsen. Die Infrastruktur ist in der Vergangenheit immer weiter ausgebaut worden und auch die Sprachbarrieren fallen stetig. Vor allem in den Touristenzentren können Sie sich mit Englisch verständigen.

Es gibt viele Gründe, die für einen Urlaub in Indonesien sprechen. Doch für viele Touristen ist die lange Reise eine große Hürde oder gar ein Hindernis. Der Flug ist einigen potenziellen Urlaubern zu teuer. Dabei werden diese hohen Kosten durch die geringen Ausgaben, die vor Ort auf Sie zukommen, abgemildert. In dem Inselstaat sind Unterkunft, Transfer, Verpflegung sehr günstig. Dennoch gibt es einige Tipps, mit denen Sie die Kosten für den Flug erheblich reduzieren können. Dieser Text bietet Ihnen einige Hinweise, wie es Ihnen gelingen kann die Ausgaben so gering wie möglich zu halten.

Flug nach Indonesien

Flug nach Indonesien ©iStockphoto/m-gucci

1. Seien Sie flexibel bei der Wahl des Abflugorts

Je flexibler Sie bei der Wahl des Abflugsorts sind, desto mehr Vergleichsangebote können Sie einholen. Ein Beispiel zeigt, dass sich dies durchaus lohnen kann: Zuletzt gab es Zeiten, in denen es günstig war, von Brüssel nach Bali zu fliegen. Achten Sie also nicht nur auf Angebote aus Deutschland, sondern schauen Sie auch größere Flughäfen in den Nachbarländern an. Je nachdem, wo Sie wohnen, kann es sich lohnen, nach Mailand, Bern, Prag oder Amsterdam zu fahren. Denn dank der inzwischen europaweit etablierten Fernbusverbindungen oder der Mitfahrzentralen können Sie über die Landesgrenzen hinaus günstig in die Metropolen anderer europäischer Staaten reisen.

Wenn Sie die verschiedenen Angebote einholen, sollten Sie sich nicht nur auf eine Quelle verlassen. Sie können zwar auch in ein Reisebüro vor Ort gehen, doch gerade auf den Vergleichsportalen im Internet können Flugreisende Schnäppchen finden. Dort können Sie bei der Abfrage eingeben, dass der Abflugort nur eine untergeordnete Rolle spielt. Das System spuckt Ihnen dann alle Angebote aus einem bestimmten Land oder einer zuvor ausgewählten Region aus.

Unter den verschiedenen Vergleichsportalen ist es allerdings nicht einfach, den Überblick zu behalten. Denn ständig erweitert sich das Angebot der Webseiten. Schauen Sie sich also am besten möglichst aktuelle Tests von unabhängigen Fachpublikationen an. Diese Tests werden regelmäßig durchgeführt. Sie bewerten nicht nur, welche Portale die besten, das heißt günstigsten, Angebote für Sie herausfinden, sondern auch, wie der Kundenservice oder die Abwicklung der Buchung verläuft.

Wenn Sie einen günstigen Tarif gefunden haben, sollten Sie auch das Angebot auf der Website der Airline abchecken. Dort können Sie mit etwas Glück einen Tarif finden, der noch einmal etwas günstiger ist.

2. Das sollten Sie beim Buchen im Internet beachten

Wenn Sie über das Internet buchen, können Sie ein paar technische Vorkehrungen treffen, damit der Flug für Sie so preisgünstig wie möglich wird. Denn bei den Suchportalen kann der Preis davon abhängen, in welchem Land Sie sich befinden. Mit einem Proxy-Server oder einem VPN-Client können Sie zumindest vorgeben, dass Sie aus einem anderer es Land auf die Website zugreifen. Dabei sitzen Sie eigentlich im heimischen Wohnzimmer. Probieren Sie dies aus und beobachten Sie, ob sich der Preis ändert. Das sollten Sie im Inkognito-Modus Ihres Browsers machen, damit die Vergleichsseiten Ihre Tricks nicht durchschauen.

Bei der Suche nach einem günstigen Flug sollten Sie ohnehin vermehrt de Inkognito-Modus benutzen oder regelmäßig die Cookies löschen, was allerdings etwas aufwendiger ist. Das ist deswegen wichtig, weil es sein kann, dass eine Seite Ihnen einen erhöhten Ticketpreis anzeigt, wenn Sie mehrfach nach der gleichen Verbindung suchen. Der erhöhte Preis soll Ihnen suggerieren, dass immer weniger Tickets verfügbar sind und der Preis deswegen ansteigt. Doch das muss nicht unbedingt der Fall sein. Nicht selten versuchen die Vergleichsseiten, Sie damit zu einer schnellen Kaufentscheidung zu bewegen. Das zeigt aber auch, wie beliebig die Preise gestaltet werden und wie abhängig Sie von der Willkür der Vergleichsseiten sind.

3. Stückeln Sie die Flüge, um Geld zu sparen

Vergleichsportale sind bemüht, Ihnen Direktflüge herauszusuchen. Das ist zwar komfortabel, aber auch teuer. Deswegen sollten Sie einen Zwischenstopp in einer asiatischen Metropole einplanen. Dort können Sie günstiger mit einer einheimischen Airline weiterfliegen, als der kalkulierte Direktflug. Das setzt allerdings voraus, dass Sie vor Ort die Zeit und Lust haben, einen günstigeren Flug zu buchen. Ein Risiko brauchen Sie dadurch nicht zu befürchten. Buchen Sie einen Flug einer renommierten asiatischen Airline. Dieser ist zwar teurer als bei manchen Mitbewerbern, aber bietet Ihnen trotzdem eine beträchtliche finanzielle Ersparnis.

Es gibt verschiedene Vergleichsseiten, die sich darauf spezialisiert haben, die Angebote asiatischer Airlines aufzulisten. Wenn Sie einen passenden Flug gefunden haben, schauen Sie ganz genau, ob dieser zu Ihrer Route passt. Denn häufig haben große Städte mehrere Airports. Wenn Sie also an einem Ankommen, der Anschlussflug aber von einem anderen aus startet, ist das ein Problem. Achten Sie also darauf, ob es sich um den gleichen Flughafen handelt oder planen Sie einen ausreichenden Puffer ein, um zu einem andere Airport zu gelangen

Das Buchen der asiatischen Flüge geht schnell und unkompliziert. Oft benötigen Sie dazu nicht einmal Ihre Kreditkarte. Sie können die Flugtickets sofort bar in einem Shop kaufen. Somit können Sie die Sorge ausräumen, dass jemand die Daten Ihrer Kreditkarte abgreift und sie missbraucht.

4. Nutzen SIe auch andere Transportmittel

Günstig können Sie von Singapur auf die indonesische Insel Jakarta gelangen. Von dort können Sie sich mit öffentlichen Verkehrsmitteln über die Insel bis hin zu Ihrem gewünschten Ziel beigegeben. Damit schonen Sie Ihre Reisekasse. Bewegen Sie sich also am besten mit Bus, Zug oder Schiff. Das dauert zwar länger als wenn Sie fliegen würden, doch Sie haben die Gelegenheit, mehr von dem Land zu erleben. Auch hier können Sie einen Teil Ihrer täglichen Wegstrecke stückeln. Fahren Sie einen Teil der Strecke, steigen Sie bei einem Halt aus, um sich die Gegend anzuschauen und fahren Sie dann mit dem nächsten Zug oder Bus weiter.

Wenn Sie den Urlaub so angehen, sind Sie sehr flexibel. Vorher gebuchte Flüge, die Sie von einem Ort zum anderen bringen, zwängen Ihrem Urlaub ein Korsett auf, an das Sie sich halten müssen. Kaufen Sie die Tickets für die Transportmittel vor Ort, können Sie individuell Tag für Tag entscheiden, wie Sie die Zeit verbringen möchten.

4. Grenzen Sie Ihr Gepäck so weit wie möglich ein

Weil die Versorgung in Indonesien wie oben dargestellt, recht günstig ist, kann es sich lohnen, vor Ort notwendige Dinge zu kaufen. Wenn Sie beispielsweise auf Hygieneartikel verzichten, die Sie normalerweise nicht im Handgepäck transportieren dürften, können Sie unter Umständen auf zusätzliches Gepäck verzichten. Gerade bei recht günstigen Tickets wirken sich Koffer oder andere Gepäckstücke, die Sie zusätzlich mitnehmen, enorm auf den Preis aus.

Viele Touristen gehen als Backpacker nach Indonesien. Alles was sie dabei haben, ist ihr gut gefüllter Rucksack. Backpacker haben schlicht keine Möglichkeit, um auf ihren Wanderungen ständig einen Koffer dabei zu haben. Sind Sie Backpacker, sollten Sie aber darauf achten, den Rucksack nicht zu voll zu machen. Ist er schwer und aufgrund der Fülle an Gepäck unbequem, ist es alles andere als komfortabel, das Gepäckstück während der gesamten Reise auf dem Rücken transportieren zu müssen.

Beim Bestücken des Rucksacks sollten Sie auf die folgenden Dinge achten: Um ihn vor Nässe und Regen zu schützen, benötigen Sie ein passendes Cape, das Sie über den Rucksack stülpen können. Gleichermaßen brauchen Sie auch für sich selber die passende Kleidung. Das meint sowohl eine ausreichende Menge als auch die richtigen Kleidungsstücke, die für die Region und Jahreszeit angebracht sind. Neben Hygieneprodukten, sollten Sie auch eine Reiseapotheke dabei haben. Mit ihr können Sie Verletzungen oder Schmerzen schnell behandeln. Zu guter Letzt sind natürlich auch die notwendigen Papiere und Unterlagen wichtig. Dazu zählen die notwendigen Reisedokumente,aber auch Landkarten und Tickets für Beförderungsmittel, die Sie im Vorfeld gekauft haben.

Top Artikel in Indonesien Allgemein