Web
Analytics Made Easy - StatCounter
Skip to main content

Denpasar

Manchmal übersieht man das Offensichtliche und lässt Orte viel zu schnell hinter sich zurück, deren Schönheit sich vielleicht erst auf den zweiten Blick offenbart. Denpasar beispielsweise, kennen die meisten Bali-Urlauber als quirlige Hauptstadt mit internationalem Flughafen, die man besser früher als später hinter sich lässt. Dabei verfügt auch Denpasar über einige wunderschöne, spannende, überraschende Seiten, die sich zu entdecken lohnen. Besonders weil Balis Hauptstadt noch immer eher den Balinesen gehört – Touristen verirren sich relativ selten in die Straßen und Gassen, auf die Märkte und in die prachtvollen Bauten der Stadt.

Das Gerücht, in Denpasar gebe es nichts zu sehen, hält sich hartnäckig, ist jedoch nicht wahr. Zumindest wenn man sich für den Alltag der Menschen, das geschäftige Treiben auf den Märkten, sehr gute Ausstellungen, hervorragende Shoppingmöglichkeiten und die zahlreichen prachtvollen Bauten interessiert… Denpasar ist eine Art Sammelbecken, hier findet man Menschen, Bräuche und Andenken aus allen Teilen Balis. Entsprechend bunt geht es auf den Märkten der Stadt zu, die von Obst und Gemüse über Batiken und anderes Kunsthandwerk bis hin zu Elektronikartikeln und Haustieren alles zu bieten haben. Wer sich ein wenig Zeit nimmt, kann dort die Marktfrauen und Verkäuferinnen beobachten, die der Göttin des Reichtums opfern. Oder einem traditionellen Hahnenkampf beiwohnen, bei dem so manches gut trainierte und verhätschelte Federvieh zum Ärger seines Besitzers eben jene lassen muss…

Denpasar

Denpasar ©iStockphoto/Øystein Lund Andersen

Denpasar, der „neue Markt“, ist aber nicht nur der zentrale Marktplatz Balis, sondern auch kulturelles, wirtschaftliches und politisches Zentrum der Insel. Kein Wunder also, dass man hier auch auf zahlreiche sehr sehenswerte Prunkbauten im traditionellen balinesischen Stil wie beispielsweise das Bali Museum trifft, das nach den Vorlagen eines alten Palastes rekonstruiert wurde. Ganz in der Nähe befindet sich einer der zahlreichen Tempel von Denpasar, in diesem Fall der Tempel der Weltenherrscher (Pura Jagat Natha), in dem die höchsten Götter Brahma, Shiva und Vishnu verehrt werden. Als sehr sehenswert gilt übrigens auch der Pura Maospahit, der Ahnentempel der gleichnamigen Dynastie. Sein gespaltenes Tor (Candi Bentar) im Eingangsbereich ist reich mit den wichtigsten Gottheiten verziert – und wirkt mindestens ebenso schön, elegant und zeitlos wie die liebevoll verzierten Tore der großen, bekannten, von Touristen gut frequentierten Tempel Balis.

Top Artikel in Bali