Web
Analytics Made Easy - StatCounter
Skip to main content

Stefan Loose Reiseführer Indonesien – Rezension

In den letzten Jahren sind zahlreiche Indonesien-Reiseführer erschienen, die viel versprachen, das aber nicht halten konnten. Kritisiert werden veraltete und falsche Informationen in überarbeiteten Auflagen, fragwürdige Auswahl von Zielen und Sehenswürdigkeiten und fehlendes Hintergrundwissen.

Stefan Loose Reiseführer Indonesien: Von Sumatra bis Sulawesi

Stefan Loose Reiseführer Indonesien: Von Sumatra bis Sulawesi Bild:Dumont Reiseverlag

Abhilfe verspricht im November der Stefan Loose Reiseführer Indonesien: Von Sumatra bis Sulawesi, der im DuMont Verlag erscheinen wird. Geschrieben wurde er von Moritz Jacobi, Christian Wachsmuth und Mischa Loose. Noch ist nicht viel zu diesem Reiseführer bekannt, aber die wichtigsten Informationen kann ich schon weitergeben und für mich einordnen:
Die Auswahl der besprochenen indonesischen Inseln ist natürlich, das geht auch gar nicht anders, eingeschränkt, aber mit den Schwerpunkten Java, Bali, Sumatra, Nusa Tenggara (Lombok, Comodo, Flores, Sumbawa), Kalimatan und Sulawesi scheint mir der Reiseführer eine gute Auswahl getroffen zu haben, bei der die wichtigsten Ziele für Rundreisende, Backpacker und auch Familien umfassend besprochen werden.

Zielgruppe des Reiseführers sind Individualreisende, denen man die Grundausstattung zu unvergesslichen Indonesien-Erlebnissen mit auf den Weg geben möchte. Neulinge in der Region sollen ausführlich über Land und Leute, Inseln und Transport informiert werden, aber auch Indonesien-Fans sollen neues erfahren. Der Reiseführer erscheint zum ersten Mal und verspricht daher aktuelle Informationen zu Indonesien. Wenn ich mir die anderen Reiseführer von Loose ansehe, weiß ich, dass ich mich hier auf gut recherchierte Informationen, viel Hintergrundwissen und Trivia und korrekte Angaben zu Preisen und Öffnungszeiten freuen darf. Sehenswürdigkeiten sollen nach eigenen Angaben so ausführlich vorgestellt werden, dass die Frage, ob man sich selbst an diesen Ort begeben will, leicht zu beantworten ist. Informationen zu Vulkanismus, Geografie, Geschichte und Religion Indonesiens, Sprache und richtigem Verhalten werden enthalten sein, wahrscheinlich so ausführlich und sachbuchtypisch, wie ich das von Loose gewohnt bin. Gut finde ich das Extrakapitel zum Thema Vulkanismus, denn eine Indonesien-Reise ohne umfangreiches Wissen hierzu, das könnte ich mir nicht vorstellen. Ausführlich sollen auch die Themen faires und grünes Reisen besprochen werden, mit den Unterkapiteln gemeindebasierter Tourismus, von dem vor Allem die Einwohner profitieren, Fairtrade-Verkauf und Ökolodges und vielem mehr.

Natürlich fehlen auch die aus anderen Reiseführer von Loose beliebten Travel Tipps nicht, die sich in diesem Buch vor allem auf den Low Budget Bereich beziehen. Die Werbung verspricht 70 Karten und Pläne und die Erfahrung zeigt, dass wir uns auch hier auf ein großes Detailreichtum bei Karten freuen dürfen, mit denen Verlaufen auch in weniger belebten Gegenden unmöglich ist. Auch ein Wörterbuch soll enthalten sein. Auch hier freue ich mich darauf, gute Angaben zu den wichtigsten Redewendungen und Vokabeln zu erhalten, um mich notfalls mit den Einheimischen verständigen zu können.

Die Homepage von Stefan Loose verspricht zusätzlich Tipps zu Übernachtungen und Essen. Es darf davon ausgegangen werden, dass die Autoren selbst die Empfehlungen getestet und für gut befunden haben, so dass ich als Gast das gute Gefühl haben kann, dass es hier auch wirklich so sein wird, wie man mir verspricht. Es wird also viel versprochen, von dem man aus Erfahrung vermuten darf, dass es auch eintreten wird.

Dazu kommen natürlich, wie immer, die sicher hervorragende Materialverarbeitung, die den Loose auch zu einem guten Begleiter für längere Reisen machen. Zu hoffen bleibt bei so viel positiver Erwartung nur, dass einige Kritikpunkte älterer Loose-Reiseführer positiv umgesetzt wurden. Vor Allem die Hotelbewertungen, die etwas kreativer, statt einheitlich mit einem Standardsatz, ausfallen dürften und die häufig doch sehr wenigen Bilder von Sehenswürdigkeiten, Land und Leuten würde ich mir verbessert wünschen. Nichts geändert wurde sicherlich am Gewicht des Reiseführers, das dürfte noch immer hoch sein. Das ist einerseits dem hohen Informationsgehalt geschuldet und damit sicher kein Nachteil, andererseits aber einfach unpraktisch für Tagesausflüge und bei Reisen mit leichtem Gepäck. Ich weiß nicht, ob ich mir den Stefan Loose Reiseführer Indonesien: Von Sumatra bis Sulawesi leichter wünschen soll, denn weniger Gewicht bedeutet weniger Informationen. Ich werde wohl einfach bei meiner Lösung bleiben, mir die wichtigsten Informationen raus zu schreiben und benötigte Karten zu kopieren. Den Loose nutze ich wohl mehr zur Reisevorbereitung, diese wird dann aber sehr voll und weckt meine Vorfreude.

Fazit:

Für die 26,99Euro, die der Stefan Loose Reiseführer Indonesien: Von Sumatra bis Sulawesi kosten wird, verspricht er eine Fülle an Informationen, aufwendig recherchierten Tipps und Hintergrundwissen, detaillierten Karten und vielem mehr. Ob er das letztlich auch halten wird, darauf darf man gespannt sein, die Antwort kommt im November in die Buchhandlungen. Wer nicht so lange warten will oder kann, der findet einige Informationen schon jetzt auf der Website der Stefan Loose Travel Handbücher.

Top Artikel in Indonesien Allgemein