Web
Analytics Made Easy - StatCounter
Skip to main content

Java in Indonesien

Obwohl das kleine Bali deutlich kleiner als Java ist, liegt es in der Gunst der Reisenden noch immer ganz weit oben. Dabei ist die große Nachbarinsel nicht nur sehr leicht und schnell von Bali aus erreichbar, sie bietet auch mindestens ebenso großartige Bauten, traumhafte Strände und natürliche Schönheiten wie die beliebte kleine Schwester.

Java ist Teil des hochaktiven Pazifischen Feuerrings: Auf der Insel ziehen sich zum Teil noch aktive Vulkane wie eine Kette von Osten nach Westen – darunter auch der knapp 3.000 Meter hohe Merapi, einer der gefährlichsten Vulkane der Welt. Die Vulkane sind es auch, die das Landschaftsbild auf einzigartige Weise prägen und in der Vergangenheit für den Untergang zahlreicher Völker und Siedlungen verantwortlich waren. Sie sind es aber auch, die dem Land eine enorme Fruchtbarkeit schenken: Kaum eine Region, in der man nicht auf Reisterrassen und Teeplantagen, Mais, Kaffee oder Tabak trifft. Neben Regenwäldern natürlich, die Heimat unzähliger, zum Teil endemischer Pflanzen und Tiere sind.

Java

Java ©iStockphoto/Csaba Vanyi

Java bietet eine wunderbare Verbindung aus Natur, Kultur und Geschichte. Neben unzähligen natürlichen Anziehungspunkten sind es besonders Monumentalbauten wie Borobudur und Prambanan oder das Sultanat Yogyakarta, die immer mehr faszinierte Besucher anziehen. In den folgenden Abschnitten stellen wir Ihnen aber auch einige unbekanntere aber nichtsdestotrotz ebenso lohnenswerte Ziele auf Java vor. Folgen Sie uns also in eine Region, die wie keine andere in Indonesien Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft auf einzigartige Weise verbindet.

Top Artikel in Sehenswürdigkeiten und Urlaubsgebiete